Sparen beim Girokonto

Wie bereits in der der Übersicht angedeutet,  gibt es bei dem eigenen Girokonto verhältnismäßig wenig zu sparen und viele Frugalisten und Sparfüchse haben ihre Kosten in diesem Bereich bereits optimiert. Aber trifft dies auf alle Leser hier zu? Einfach vernachlässigen solltest du die monatlich anfallenden Kontoführungsgebühren gerade auf längere Zeiträume dennoch nicht! Wohl gemerkt die meisten großen Hausbanken verlangen mittlerweile derartige Gebühren und selbst bei nur 5 € monatlich sind dies bereits 60 € im Jahr und 600 € nach 10 Jahren. Was sollte man also tun, um diese Kosten zu umgehen? – Ganz einfach zu einer Online- oder Direktbank wechseln, denn Service-Mitarbeiter wollen bei großen Filialbanken bezahlt werden, die Filialen müssen in Stand gehalten werden und auch die Miete der Räumlichkeiten schlägt hier zu Buche. Und wer bezahlt das? Der Kunde natürlich und in Zeiten von sekundenschnellem Online-Banking sind viele dieser vermeintlichen Vorteile überflüssig. Ich war auf jeden Fall schon länger nicht mehr in einer Bankfiliale außer zur reinen Bargeldversorgung. Vielleicht möchtest du das Argument vorbringen, dass Onlinebanken keine Filialen besitzen und gerade die Bargeldversorgung umständlich oder gar teuer ist, dies ist in der Realität jedoch nicht so. Oftmals bieten Direktbanken sogar eine weltweite kostenlose Bargeldversorgung an und nicht nur in den eigenen Filialen und Automaten, wie dies große Hausbanken meist praktizieren. Somit wäre einer der größten Nachteile bereits entkräftet.

Kostenloses Girokonto

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an günstigen Online- und Direktbanken und der Überblick fällt nicht so leicht. Daher möchte ich Dir an dieser Stelle nur eine Bank vorschlagen, die ich selbst seit Jahren als zufriedener Kunde nutze: Die 1822direkt, eine Direktbank der Frankfurter Sparkasse.

Ein entscheidender Vorteil liegt daher sofort auf der Hand, es können alle rund 23600 Bankautomaten der Sparkassen in Deutschland genutzt werden und somit auch alle Komfortfunktionen, die die Sparkassencard bietet. Die Kontoführung ist bei einem Geldeingang im Monat kostenlos, aber als Neukunde solltest du das Girokonto ohnehin als Gehaltskonto nutzen, damit du den aktuell netten Eröffnungsbonus in Höhe von 100 € erhälst. Auch wenn dieser bald ausläuft, die Bank verlängert diese Aktion eigentlich immer, um neue Kunden anzulocken. Das heißt, du sparst nicht nur 60 € jährlich oder mehr, sondern du wirst sogar noch belohnt für den Wechsel, worüber ich mich damals auf jeden Fall gefreut habe. Eine Visa-Kreditkarte ist im ersten Jahr ebenfalls völlig kostenlos, falls du eine benötigst. Für Studierende und junge Leute unter 27 Jahren gibt es nochmals Sonderkonditionen, beispielsweise bei der Kreditkarte.

Das Onlinebanking der 1822direkt ist auf jeden Fall sehr zuverlässig schnell und einfach zu handhaben, was für mich eines der wichtigsten Kriterien ist. Die App für das Banking ist ebenfalls super und wurde auch schon ausgezeichnet, obwohl ich meine Banktransaktionen noch nicht über das Smartphone alleine tätige. Für die TAN-Generierung im Onlinebanking gibt es ebenfalls mehrere unterschiedliche Möglichkeiten, die selbstverständlich höchsten Sicherheitsstandards entsprechen. Im Übrigens nutze ich auch das Depot der 1822direkt für meine regelmäßigen Sparplanausführungen und Aktienkäufe, da diese preislich ebenfalls im unteren Bereich liegen, aber dies soll nur eine kleine Info am Rande sein! Ein kostenloses Girokonto sollte für den gewieften Frugalisten oder „Schwaben“ also ein Standard sein, auch wenn die Ersparnis nicht so gewaltig ausfällt, aber du kennst bestimmt den berühmten Spruch „Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert“. In diesem Sinne solltet ihr also immer eure, wenn auch geringen Kosten, versuchen weiter zu optimieren und der Aufwand beim Girokonto ist wirklich sehr gering und man hat für Jahre Ruhe und spart nebenbei!

Ich hoffe ich konnte dir mit den Tipps rund um das Girokonto und die gesparten Kontoführungsgebühren helfen. Ich nutze das oben gezeigte Konto auf jeden Fall seit Jahren hatte nie Probleme und der kleine Bonus freut jeden findigen Sparfuchs. Falls du noch mehr Tipps zum Sparen haben möchtest, durchsuche einfach erneut die Rubrik Spartipps Übersicht, für jede Menge Klasse Tipps, aber auch die Frugalisten Rechner!

 Die Empfehlungen sind nur aus meiner persönlicher Sicht geschrieben. Außerdem wurden im Artikel Affiliate-Links platziert, wodurch ich bei einer Konto- oder Depoteröffnung über die Links eine kleine Provision verdiene, dir entsteht dadurch kein finanzieller Nachteil.